Diese Drucktechniken nutze ich.


Risographie

Die Risographie ist nicht nur ein wahnsinnig schönes, sondern auch eines der umweltfreundlichsten Druckverfahren. Die Tinte ist sojaöl-basiert, die Masterfolien werden aus Hanffasern hergestellt, und gedruckt wird auf schönem ungestrichenen Papier.

 

Ähnlich dem Siebdruck ist auch die Risographie ein Schablonendruckverfahren bei welchem pro Farbe ein Druckdurchgang stattfindet. 

 

Der Risograph, eine japanische Originaldruck­-Maschine, erzeugt „perfekt unperfekte” Drucke und begeistert durch ein tolles Druckbild. Hierzu gehört ein gewisser Versatz und ein variierender Farbauftrag. Aber genau das verursacht die besonders ansprechende Ästhetik und macht aus jedem Druck ein Unikat.

Der farbsatte Originaldruck ist echt ein haptisches Vergnügen.

 

Meine Riso-Drucke macht Drucken3000 aus Berlin für mich.

Hier stehe ich vor der Risograph-Maschine mit einer Papierprobe von Metapaper in der Hand.
Hier stehe ich vor der Risograph-Maschine mit einer Papierprobe von Metapaper in der Hand.


Siebdruck

Bitte zum Vergrößern auf die Bilder klicken.


Holzschnitt

Bitte zum Vergrößern auf die Bilder klicken.


Fine Art Prints (Giclée-Druck)

Bitte zum Vergrößern auf die Bilder klicken.


Radierung